Datenschutz

Vertraulichkeit und der Schutz von Sozialdaten ist grundsätzlich gesetzlich auch für den Bereich von Jugendhilfe bindend.

Auch dort, wo das Wohl Minderjähriger ernsthaft gefährdet ist oder zu sein scheint, muss dieser Schutz gewährleistet sein. Gleichzeitig wird aber auch sichergestellt, dass Gefahrenrisiken aufgedeckt und wirkungsvoll verringert werden können.

Für einen verantwortungsvollen Umgang mit dieser zuweilen erforderlichen Gratwanderung haben am ehesten die Fachkräfte der Jugendämter das notwendige Wissen und die routinierteste Erfahrung.

Spezielle gesetzliche Regelungen zum Datenschutz, zur Datenerhebung, Datenübermittlung etc. finden sich ebenfalls im SGB VIII.